Was steht an?

Vom 1. – 5. Sept. herbstliche Biketage im Oberpinzgau am Fuße des Wildkogels

Quartier:  **** Hotel Steiger Neukirchen/Gv, Steigerstr. 269 (hotel-steiger.at)

An/Abreise: Individuell mit eigenen Fahrzeugen, Fahrgemeinschaf ten werden empfohlen. Strecke einfach rund 150 km (kl. deutsche Eck). Wir ersuchen um rechzeitiges Eintreffen um ca. 12:00h. Da nicht gesichert ist, dass alle Zimmer bereits zur Verfügung stehen ist es sinnvoll schon im Raddress anzureisen. 

Tourenprogramm:        
Tag Abfahrt Tourname Km Hm
Mi 1.9. 13:00 Habachbodenwald 23 720
Do 2.9. 10:00 Krimmler Achental  (Tunnel - Licht nicht vergessen) 61 1.000
Fr 3.9. 10;00 Sulzbachtal/Obersulzbachhütte 30 940
Sa 4.9. 10:00 Wildkogel/Wildkogelhütte 31 1.250
So 5.9. 09:00 Sonnenalm 20 740


Organisatoren:  Alfred Stangassinger (Unterkunft u. Teilnehmer) und Sepp Grasegger (Tourenproramm u. Führung) 

Kurzbericht:
5 Tage strahlendes Wetter, tolle Touren und ein super Hotel - Bikerherz was willst du mehr.

Die Erste Tour ging nach Bramberg leicht abwärts zum warmwerden und über den Wennser- u. Habachwald zurück. Einzige Schwierigkeit war eine schmale Brücke über den Schönbach wo die Lenkstange gerade mal so durchpasste. Einige Mutige nahmen die Furt mit 20cm Wasserstand.

Die Zweite Tour fuhren wir ins Krimmler Achental. Eines der schönsten Täler im Nationalpark Hohe Tauern. Deshalb waren beim Wasserfall auch wie üblich Menschenmassen die sich aber ins Achental ausdünnten. Ab den Krimmler Hf mussten wir auf der stark befahrenen Gerlos Straße fahren, da der Radweg wegen des Murenabganges gesperrt war. Am Talschluss kehrten wir bei der urigen Innerkeesalm ein. Die Sennerin aus Stuttgart servierte Käs- u. Speckbrote aus eigener Produktion. Die Rückfahrt verlief problemlos.

Die Dritte Tour führte uns ins Obersulzbachtal. Bis zum Auto-Ppl. mit mäßigen Steigungen. Das änderte sich aber bald und es waren Rampen mit bis zu 20% zu bewältigen. Die tolle Naturlandschaft entschädigte aber die Strapazen. Besonders beindruckend der Gamseckwasserfall und das schöne Hochtal das sich ab der Berndlalm auftat. Beim GH Postalm wurde kurz aufgetankt, um dann das letzte Stück zum Talschluss in Angriff zu nehmen das nochmal Rampen mit 20% aufwies. Zurück bei der Postalm wurde dann ausgiebig gerastet. Ins Tal fuhren wir ab dem Auto-Ppl. auf einer anderen Rute, über den Blausee. Gleich zu Beginn ein Singletrail und eine schwankende Eisenbrücke über den Obersulzbach. Der Blausee war dann aber nicht blau, sondern grün aber sehr schön gelegen. Nach Sonnen- u. Füßebaden ging es heim ins Hotel.

Die Vierte Tour ging auf den Hausberg der Oberpinzgauer, den 2.224 Meter hohen Wildkogel. Wir fuhren bis zum Wildkogel-Haus auf knapp 2.000 Meter. Von Bramberg aus zog sich der Weg zuerst auf Asphalt dann auf Schotter unendlich lang hinauf. Er war nicht steil aber in nahezu gleichbleibender Steigung ging es die Serpentinen hinauf. Endlich oben entschädigte aber der grandiose Ausblick auf der Terrasse des Wildkogel Hauses. Die Abfahrt hatte es dann in sich! Die ersten 3 Km waren ein Singletrail garniert mit groben Steinen und engen Kurven. Aber die Meisten hatten ihren Spaß dabei. Wieder auf der Forststrasse wollten einige das Singletail Festival fortsetzen und nahmen einen Wanderweg unter die Räder. Sie landeten aber auf der steilen Skipiste die sie dann abfuhren bzw. abschoben.

Die fünfte und letzte Tour führte ins Trattenbachtal zur Sonntagsalm. Da diese geschlossen hatte hielten wir uns dort nicht lange auf, fuhren auf geleichen Weg zurück und kehrten im Alpengasthof Rechtegg ein. Auf der Terrasse, im Blick den 3.660 Meter hohen Großvenediger, wurde es ein würdiger Abschluss unseres Herbstausfluges.

Daten gesamt: 12:35 Fahrzeit, 173 Km und 5.106 Hm. (lt. meinen Aufzeichnungen)
es gab keine Rad Pannen, kleinere Stützte die aber keine Verletzungen nach sich zogen.

Euer Guide Sepp Grasegger

 

Radclub Liefering

Obmann Alfred Stangassinger
Grafenweg 6
5020 Salzburg

 

Zweigverein des Lieferinger SV
Vereinsregister: BPD Salzburg
ZVR-Zahl: 658702002

Logo der Sportunion

Bankverbindung

Raiffeisenbank Liefering
Kto.-Nr. 78279
BLZ:     35034

 

IBAN: AT513503400000078279
BIC: RVSAAT2S034